Lingen grüßt aus Heidenau

Alle Bildrechte bei dpa/picture-alliance/Arno Burgi

Ein zweifelhafter Gruß aus Lingen begegnet allen, die dieser Tage nach Heidenau in Sachsen fahren – aber auch allen, die eines der Ortsschilder in den Nachrichten oder im Internet sehen. Darauf klebt nämlich ein Aufkleber der Facebookgruppe „Du weißt, du kommst aus Lingen, wenn…, wie der Lingener Blogger Robert Koop bemerkt hat.

aufkleberWas unschöne Assoziationen wecken könnte, hat einen simplen Hintergrund, wie die „Kleberin“ in der Facebook Gruppe aufgeklärt hat: Als 2013 das Elbhochwasser Heidenau heimsuchte, hat die Lingenerin mit einem 40-Tonner Hilfsgüter in die Stadt geschafft – und dabei diesen Gruß hinterlassen.

Ich hoffe, dass Heidenau als Stadt großer menschlicher Hilfsbereitschaft in die Geschichte eingehen wird.

Unter der Wolkenglocke

werktuigendagen / CC BY-SA  2.0

werktuigendagen / CC BY-SA 2.0

Seit drei Tagen regnet es. Ich kann im Prinzip damit gut leben, immerhin ist das Regenwetter passend zu meinem Urlaubsende gekommen, um mir nach drei Sonnenwochen klar und deutlich zu sagen: Der Ernst des Lebens ist wieder da.
Doch leider stinkt er.

Offenbar haben auch die Landwirte der Region Urlaub gehabt und schmeißen nun alles, was sich in den Ferien an Gülle angesammelt hat, auf die Felder. Ich bin kein Meteorologe, aber ich vermute, die dichte Wolkendecke verhindert einen ordentlichen Luftaustausch. Es mieft draußen seit vorgestern auf jeden Fall mächtig. Zeit für Urlaub.